Erfolgsgeschichten

Ob und wie es uns gelingt, Menschen mit einer Schwerbehinderung auf den Weg in Arbeit zu begleiten und zu vermitteln, zeigen die „Erfolgsgeschichten“.

In seinem früheren Berufsleben war der Versicherungskaufmann Klaus Sehlhorst (48) zuletzt Teamleiter in einem Telekommunikationsunternehmen. Voraussetzungen dafür waren Weiterbildungen unter anderem im Business-Englisch und in der EDV sowie ein Lehrgang für angehende Führungskräfte.

Erfolgsgeschichte weiterlesen

Timon Delawari hat auf der Info-Veranstaltung zum Projekt „MitArbeit! In Köln.“ einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Kritisiert hat er, dass nur 400 Menschen mit einer anerkannter Schwerbehinderung daran teilnehmen können. Zu seiner Kritik steht er immer noch, und ist dennoch von dem Angebot überzeugt: Seine Lebenssituation hat sich verbessert und er konnte eine neue berufliche Perspektive entwickeln.

Erfolgsgeschichte weiterlesen

Sie wollte ihre Fallmanagerin im Jobcenter zu ihrer zehnjährigen Arbeitslosigkeit mit einer Torte und zehn Kerzen überraschen. Jetzt ist Birgit Koopmann selber überrascht, dass sie nach neun Monaten einen Job gefunden hat. Ihr Ziel hat sie damit erreicht. Die Torte mit nun neun Kerzen bekommen die Beschäftigten bei „MitArbeit! In Köln.“.

Erfolgsgeschichte weiterlesen

Das ist einfacher gesagt als getan. Schließlich kann Mohammed Zouari sehr ungeduldig sein. Im Rahmen von „MitArbeit! In Köln.“ ist er ruhiger geworden. Trotz (oder wegen?) seiner Ungeduld hat er schon nach sieben Monaten einen Job in der neuen Verteilerküche der LVR-Klinik in Köln-Merheim gefunden.

Erfolgsgeschichte weiterlesen

Nach einem Verkehrsunfall lag Bernd Fischer* mehr als zwei Jahre in Erfurt im Krankenhaus. Nach diversen Stationen ist er während der Arbeit in einer Drückerkolonne in Köln gestrandet. Auch nach 20 Jahren Arbeitslosigkeit gibt er nicht auf und macht eine Umschulung zum Einzelhandelskaufmann.

Erfolgsgeschichte weiterlesen